DE/EN/ES
Sleeves! Voller Ideen
Print Friendly, PDF & Email

Neuer Key Account Manager bei POLYWEST

Herr Bormann

Seit dem 1. Januar 2011 hat Herr Michael Bormann die Position des Key Account Managers bei Polywest übernommen. Tätig gewesen für die FlintGroup, verstärkt Herr Bormann mit seiner langjährigen Erfahrung in der Herstellung von Flexodruckformen den Verkauf und gewährleistet eine optimale Betreuung der Kunden.

Fester Griff auf dem Zylinder

Polywest auf der Labelexpo Europe mit neuer Label-Sleeve-Linie

Labelllinie

Polywest stellt auf der diesjährigen Labelexpo Europe in Brüssel erstmals seine neue Label-Sleeve-Linie der Öffentlichkeit vor. Gerade im Etiketten- und Schmalbahndruck werden hochpräzise und zu­verlässige Arbeitsmittel gefordert, die eine hohe Rundlauf­genauigkeit und Formstabilität erfüllen. Besonders dort, wo sehr kleine Sleeves eingesetzt werden, gilt es die geringe Auflagefläche auf dem Zylinder für einen optimalen Sitz zu nutzen, um ihn gegen Verdrehungen und Verrutschungen zu schützen.

Die Polywest Label-Linie (erhältlich in zwei verschiedenen Ausführungen) wurde eigens entwickelt, um genau diese Anforderungen zu erfüllen. Sie zeichnet sich aufgrund einer neuartigen Fertigungstechnik und der Verwendung spezieller Materialien durch einen besonders festen Griff auf dem Zylinder aus und zeigt sich als äußerst formstabil. Die verwendeten Materialien behalten auch bei wechselnder Temperatur und Luftfeuchtigkeit sowie extremer Nutzung ihre Druckeigenschaften. Kleinste Toleranzen im Durchmesser und Rundlauf ermöglichen die erforderliche Präzisions­arbeit. Sleeves der Label-Linie sind aufgrund ihres Aufbaus besonders leicht und damit einfach in der Handhabung. Weitere Informationen zur neuen Produktlinie werden exklusiv auf der Messe bekannt gegeben.

Besuchen Sie uns auf der Labelexpo Europe in Brüssel und lernen unsere neue Produktlinie persönlich kennen – Stand-Nr. 5A25.

POLYWEST qualifiziert sich für smartGPS

Fischer & Krecke zertifiziert POLYWEST als Hersteller für smartGPS-Sleeves

POLYWEST hat sich als Sleeve-Hersteller für das Herstellen von Sleeves (inkl. des Einbringens der RFID-Chips und Registersensoren) für den Einsatz bei der smartGPS Anwendung qualifiziert.

„Wir freuen uns auf eine gemeinsam erfolgreiche Zusammenarbeit“, so Max Westermann, Purchasing Director von Fischer & Krecke, Bielefeld.

Spende an die Ahauser Tafel

Ahauser TafelAm 13. Januar 2009 hat die Polywest für die Ahauser Tafel einen Scheck in Höhe von 1.000 Euro übergeben. Dieses Geld kommt den sozial schwachen Kindern und Familie zu Gute, die sich aufgrund von schwierigen sozialen Verhältnissen selbst schlecht versorgen können.

Maria Keck-Brüning und Mathilde Fischer, beide von der Ahauser Tafel im Bild links bedanken sich bei Jörg Saueressig und Heinz Lorig von der Ahauser Polywest für die Spende.

drupa Nachberichterstattung

Polywest zeigt Größe im internationalen Wettbewerb

„Ein System – Individuelle Lösungen“ dies war der diesjährige Tenor des Ahauser Unternehmens Polywest anlässlich der Messe drupa, die am 11. Juni nach 14 Tagen Laufzeit endete. Mit mehr als 391.000 Besuchern aus 138 Ländern und 1.971 Ausstellern aus 52 Ländern ist die drupa die weltweit größte und wichtigste Leit-Messe der Druck- und Medienindustrie, die alle vier Jahre in Düsseldorf ihre Pforten öffnet.

Drupa 2008

Polywest-Stand Halle 15

„Die drupa war für uns ein voller Erfolg“, so Heinz W. Lorig, Geschäftsführender Gesellschafter von Polywest. „Wir haben gezeigt, dass auch wir als mittelständiges Unternehmen hervorragend mit den großen Konzernen mithalten können“, so Lorig weiter. Während sich viele Wettbewerber in den vergangenen Jahren großen Konzernen angeschlossen haben, hat sich Polywest nach wie vor die Unabhängigkeit erhalten. Als einer der international erfolgreichsten Hersteller von Adaptertechnik und Klischeehülsen für den Flexodruck setzt das mittelständische Unternehmen jetzt auf Systemlösungen.

Drupa 2008

Ein System – Individuelle Lösungen

Die jahrelangen Erfahrungen und Weiterentwicklungen der Druckindustrie zeigen, dass es heute mehr als nur einen Weg gibt, der zum Ziel führt. Heute sind Systemlösungen mit flexibel einsetzbaren Komponenten gefragt, die besonders einfach zu handhaben sind und zudem Kosten senken und Montagezeiten verkürzen. Polywest bietet solch ein System mit Adaptern zur Überbrückung größerer Druckumfänge, Hülsen für die Druckplattenmontage sowie Hülsen für die Druckformherstellung mittels Laserdirektgravur. Die Produktpalette zeichnet sich besonders durch ihre hohe Flexibilität aus. Das gesamte Sortiment ist mit nahezu allen anderen derzeit auf dem Markt befindlichen Hülsenangeboten kompatibel einsetzbar. Das umfassende Produktsortiment lobten vor allem die internationalen Standbesucher aus den asiatischen und lateinamerikanischen, aber auch nordamerikanischen Ländern.

Drupa 2008

Polywest: International gut aufgestellt

Sie zeigten besonderes Interesse für die Adaptertechnologie und die Direktgravur-Hülsen. Die Direktgravur-Hülsen sind aus hochwertigen innovativen Materialien gefertigt und überzeugen durch ihre hervorragenden Druckeigenschaften und ihre schnelle Verwendung nach dem Lasergravurprozess. Mittels Lasergravur wird das Druckmotiv direkt in die Oberfläche der Hülse gelasert, aufwendige Belichtungs-, Auswaschungs- und Trocknungsprozesse, wie sie bei der Photopolymer-Druckplatten-Herstellung angewendet werden, entfallen.

Drupa 2008

Polywest weckt internationales Interesse

Bei der diesjährigen drupa konnten viele neue interessante Kontakte geknüpft werden. Gegenüber der letzten drupa 2004 ist der Besucherandrang zwar insgesamt leicht zurückgegangen, die Besucher waren aber vielfach deutlich besser informiert, so dass qualitativ hochwertige und effektive Gespräche geführt werden konnten. Derzeit werden bei Polywest noch die letzten Nacharbeiten durchgeführt und die endgültigen Ergebnisse zusammengefasst.

Nun heißt es wieder: Nach der drupa ist vor der drupa.

Der Spacer von Polywest

Das Ahauser Unternehmen Polywest erweitert sein Produktportfolio mit neuer Adapter-Technologie

Polywest Sleeve Systems ist einer der weltweit erfolgreichsten Anbieter und Hersteller von Adaptertechnik und Klischeehülsen im Bereich Flexodruck. Bereits seit mehr als 20 Jahren wird bei Polywest in Ahaus im idyllischen Westmünsterland die Entwicklung der Druckindustrie – dies gilt besonders für den Flexodruck – vorangetrieben. Heinz W. Lorig, Geschäftsführender Gesellschafter von Polywest, und seine Mitarbeiter haben sich zur Aufgabe gemacht, stets in die Zukunft zu blicken und die Bedürfnisse sowie Probleme der Drucker frühzeitig zu erkennen, um bedarfsgerechte Lösungen zu entwickeln und anzubieten. In der Vergangenheit konnte die Adaptertechnologie maßgeblich durch die innovativen Entwicklungen von Polywest vorangetrieben werden. „In die Entwicklung und Konstruktion von Adaptern haben wir besonders viel investiert“, so Heinz W. Lorig „selbstverständlich gehört auch die Sleeve Produktion zu unserem Tagesgeschäft. Auch hier bestätigt die hohe Nachfrage unseren Erfolg.“

Gerade die jahrelange Erfahrung in der Druckpraxis und die stetig fortschreitenden Weiterentwicklungen der gesamten Druckindustrie haben gezeigt, dass es heute nicht nur einen Weg gibt, der zum Ziel führt. „Der Ruf nach Systemlösungen und damit nach flexibel einsetzbaren Einzelkomponenten wird immer größer. Wir haben diesen Trend erkannt und wachsen mit den Ansprüchen der Drucker“, stellt Heinz W. Lorig klar heraus. Das Polywest Sleeve System bietet ein umfangreiches Sortiment an Klischeesleeves, Adaptern und Druckoberflächen sowie diverses Zubehör. Die Produktpalette ist optimal aufeinander abgestimmt und zeichnet sich besonders durch ihre hohe Flexibilität aus. Dies bedeutet auch, dass das Polywest Portfolio mit nahezu allen derzeit auf dem Markt befindlichen Sleeveangeboten kompatibel einsetzbar ist.

Die Polywest Klassiker, wie der Hybrid Sleeve Adapter (HSA), der Standard-Adapter und der Soft-Adapter, bieten für jede Formatüberbrückung und Sleevebeschaffenheit den passenden Adapter. Die neuesten Entwicklungen im Bereich Klischeesleeves – Onyx und Rubin – haben sich bereits in der Praxis bewiesen und überzeugen durch ein gutes Aufziehverhalten und exzellente Druckergebnisse. Die Sleeves der Produktlinien Onyx und Rubin bieten eine optimale Schnittfestigkeit und Lösemittelbeständigkeit und weisen außerdem eine sehr gute Haftung bei Tapes auf. Alle Produkte der Linie Onyx sind ableitfähig, gemäß den Vorschriften der ATEX 95 und daher speziell für den Einsatz von Lösemittelfarben geeignet. Mit den Druckoberflächen Novotec – ideal für UV- und wasserbasierende Farben – und Evotec – geeignet für Lösemittelfarben – können endlos-nahtlos Bebilderungen direkt auf den Sleeve gelasert werden. Dies erspart wertvolle Zeit und Kosten im Arbeitsprozess. Beide Druckoberflächen werden auch als Platte angeboten.

Die neueste Entwicklung aus dem Hause Polywest ist der Spacer. Auch hiermit zeigt das Ahauser Unternehmen wieder seine ausgezeichneten Fähigkeiten in der Weiterentwicklung bestehender Adaptertechniken. Das Problem, das es zu lösen galt, waren die Schwierigkeiten, die sich bei herkömmlichen Adaptern vielfach im Aufzugsverhalten bei extrem dünnen Sleeves zeigten. Die Montage und Handhabung dieser Dünnsleeves galt es zu verbessern. Hier waren Innovationen gefragt, die nicht nur Kosten senken und Zeit einsparen, sondern vor allem ein einfaches und sicheres Montieren der besonders dünnen und empfindlichen Klischeesleeves ermöglichen.

Spacer

Der Spacer von Polywest kann mit aufgezogenem Dünnsleeve wie ein normaler Klischeesleeve bzw. Rapportsleeve gehandhabt werden. (Abbildung hier ohne Dünnsleeve)

Mit dem neuen Spacer werden genau diese Eigenschaften erfüllt. Heinz W. Lorig erklärt: „Immer wieder kommt es vor, dass Dünnsleeves beim Jobwechsel in der Maschine geknickt oder auf andere Weise beschädigt werden. Dieses Problem wird durch den Einsatz des Spacers eliminiert.“

Dabei ist er eigentlich kein klassischer Adapter, sondern kann in der Druckmaschine mit bereits aufgezogenem Dünnsleeve wie ein normaler Klischeesleeve gehandhabt und aufgezogen werden. Spacer und Dünnsleeve werden außerhalb der Druckmaschine in einem Spacer-Monteur zu einer Einheit montiert. Der Spacer selbst hat ein ausgeklügeltes Luftführungssystem und verfügt über stirnseitige Lufteintrittsbohrungen und radiale Luftaustrittsbohrungen. Die Bedingungen, um einen dünnen Klischeesleeve aufzuziehen, werden durch die Konstruktion der Luftführungen und die Mechanik des Spacer-Monteurs um ein vielfaches verbessert. Den Spacer-Monteur gibt es je nach Wunsch und Anwendung in einer vertikalen oder horizontalen Ausführung. Der Spacer steht ab einer Wandstärke von mindestens 14 mm zur Verfügung und sollte eine maximale Wandstärke von 72 mm nicht überschreiten. Entsprechend der Ansprüche an einen Dünnsleeve-Unterbau ist er mit einer Softcoat-Oberfläche ausgestattet. Wie alle Adapter von Polywest, ist auch der Spacer elektrostatisch ableitfähig, wie es die Richtlinien der ATEX 95 erfordern.

Darstellung des Spacers im Querschnitt

Nach der Montage wird der Spacer mit aufgezogenem Dünnsleeve unabhängig von der Lage der radialen Luftaustrittsbohrungen am Luftzylinder oder CFK-Adapter wie jeder gewohnte Rapport- bzw. Klischeesleeve aufgezogen.

Polywest auf der drupa 2008 in Düsseldorf

Heute sind Systemlösungen gefragt – Flexibilität ist oberste Prämisse

„Ein System – Individuelle Lösungen“ ist der diesjährige Tenor bei Polywest anlässlich zur drupa 2008 in Düsseldorf. Als einer der weltweit erfolgreichsten Hersteller von Adaptertechnik und Klischeehülsen für den Flexodruck bietet Polywest seinen Kunden nun komplette Systemlösungen an. Jahrelange Erfahrungen und Weiterentwicklungen in der Druckindustrie haben gezeigt, dass es heute mehr als nur einen Weg gibt, der zum Ziel führt. Der Ruf nach Systemlösungen und damit nach flexibel einsetzbaren Komponenten wird immer lauter. Polywest wächst mit den Ansprüchen der Drucker und bietet ein umfangreiches System mit Adaptern, Klischeesleeves und Direktgravur-Sleeves sowie diversem Zubehör an. Die Produkt­palette von Polywest ist optimal aufeinander abgestimmt und zeichnet sich besonders durch ihre hohe Flexibilität aus. Dies bedeutet auch, dass das gesamte Sortiment mit nahezu allen derzeit auf dem Markt befindlichen Sleeves kompatibel einsetzbar ist.

Drupa 2008

Neues bei Polywest

Polywest hat mit seinem neuen Produkt Spacer einen wichtigen Schritt in der Weiterentwicklung der bestehenden Adaptertechnik geleistet. Besonders im Bereich der Dünnsleeve-Technologie bietet der Spacer enorme Vorteile gegenüber der herkömmlichen Adaptertechnik. Hier sind Innovationen gefragt, die nicht nur die Kosten senken und Zeit einsparen, sondern vor allem ein einfaches und sicheres Montieren der besonders dünnen Klischeesleeves ermöglichen.

Mit dem neuen Spacer von Polywest werden genau diese Eigen­schaften erfüllt. Spacer und Dünnsleeve werden außerhalb der Druckmaschine in einem Spacer-Monteur zu einer Einheit montiert. Dies ermöglicht ein einfacheres Handling und erhöht die Sicherheit des passgenauen Aufziehens des Sleeves gegenüber der Montage in der Druckmaschine und verkürzt dadurch zusätzlich die Rüstzeiten.

Anschließend kann der Spacer mit bereits aufgezogenem Dünnsleeve unabhängig von der Lage der Luftaustrittsbohrungen am Luftzylinder oder CFK-Adapter wie jeder gewohnte Rapportsleeve aufgezogen werden.

Unsere Produkte im Überblick

Adapter

  • HSA – (Hybrid-Sleeve Adapter)
  • Spacer
  • Soft-Adapter
  • Standard-Adapter

Klischeesleeves

  • Onyx
  • Rubin

Direktgravur-Sleeves

  • Novotec
  • Evotec

Zubehör

  • Schneidehilfen: Cutmaster, Rollschneider
  • Lagerung: Systemboxen
  • Reinigungsmittel: Polyflex Clean W1, UV1 und S1

Gerne empfangen wir Sie persönlich an unserem Stand!

EmbaxPrint Brno Tschechien

POLYWEST auf der Embax Print 2007

Die Internationale Fachmesse für Verpackungs-, Papier- und Druckindustrie in Brno, CZ, öffnete auch dieses Jahr im Mai wieder ihre Tore als Geschäftsbrücke zwischen Mittel- und Westeuropa.

Als ein Spezialist im Zulieferbereich für den Flexodruck war auch das Unternehmen POLYWEST aus Ahaus mit der für dieses Gebiet zuständigen Vertretung Eumatex vertreten.

Interessierte Kunden aus diesem Zukunftsmarkt wurden intensiv beraten. Darüber hinaus  konnte eine Vielzahl neuer Kontakte mit jungen Firmen geknüpft werden.

Embax Print brno

FTA Forum Montreal Canada

POLYWEST auf FFTA Info*Flex Messe in Montreal, Kanada

Die fachbezogene Ausstellung der „Flexographic Technical Association“ nutzend, konnte das Unternehmen POLYWEST aus Ahaus seine Position im amerikanischen Markt weiter stärken.

Zahlreiche Gespräche mit Kunden aus Nord-, Mittel- und Südamerika sowie der Informationsaustausch über neueste Entwicklungen mit Marktführern der Flexodruckindustrie standen an erster Stelle.

Montreal 2007

POLYWEST mit Volldampf auf den asiatischen Markt

Sleeve-Hersteller eröffnet neuen Standort in Tokio und stärkt Ahaus

Mit Volldampf auf den asiatischen Markt heißt es für das Ahauser Unternehmen Polywest: Der Produzent und Vertreiber von Sleeves hat jetzt in Tokio eine Vereinbarung mit dem japanischen Partnerunternehmen Rolltech unterzeichnet und damit einen eigenen Firmenstandort in Asien eingerichtet. „Polywest Asia Japan“ heißt das neue Unternehmen, mit dem die Ahauser nun ihre Marktposition in Asien ausbauen wollen. Seit April 2007 läuft auch dort die Fertigung.

http://www.polywest.de/wp-content/plugins/downloads-manager/img/icons/pdf.gif

POLYWEST engagiert in der Region

(962.85KB)
Mit Volldampf auf den asiatischen Markt heißt es für das Ahauser Unternehmen Polywest: Der Produzent und Vertreiber von Sleeves hat jetzt in Tokio eine Vereinbarung mit dem japanischen Partnerunternehmen Rolltech unterzeichnet und damit einen eigenen Firmenstandort in Asien eingerichtet.


» Impressum » AGBs
Sleeves