DE/EN/ES
Sleeves! Voller Ideen
Print Friendly, PDF & Email

Der Spacer von Polywest

Das Ahauser Unternehmen Polywest erweitert sein Produktportfolio mit neuer Adapter-Technologie

Polywest Sleeve Systems ist einer der weltweit erfolgreichsten Anbieter und Hersteller von Adaptertechnik und Klischeehülsen im Bereich Flexodruck. Bereits seit mehr als 20 Jahren wird bei Polywest in Ahaus im idyllischen Westmünsterland die Entwicklung der Druckindustrie – dies gilt besonders für den Flexodruck – vorangetrieben. Heinz W. Lorig, Geschäftsführender Gesellschafter von Polywest, und seine Mitarbeiter haben sich zur Aufgabe gemacht, stets in die Zukunft zu blicken und die Bedürfnisse sowie Probleme der Drucker frühzeitig zu erkennen, um bedarfsgerechte Lösungen zu entwickeln und anzubieten. In der Vergangenheit konnte die Adaptertechnologie maßgeblich durch die innovativen Entwicklungen von Polywest vorangetrieben werden. „In die Entwicklung und Konstruktion von Adaptern haben wir besonders viel investiert“, so Heinz W. Lorig „selbstverständlich gehört auch die Sleeve Produktion zu unserem Tagesgeschäft. Auch hier bestätigt die hohe Nachfrage unseren Erfolg.“

Gerade die jahrelange Erfahrung in der Druckpraxis und die stetig fortschreitenden Weiterentwicklungen der gesamten Druckindustrie haben gezeigt, dass es heute nicht nur einen Weg gibt, der zum Ziel führt. „Der Ruf nach Systemlösungen und damit nach flexibel einsetzbaren Einzelkomponenten wird immer größer. Wir haben diesen Trend erkannt und wachsen mit den Ansprüchen der Drucker“, stellt Heinz W. Lorig klar heraus. Das Polywest Sleeve System bietet ein umfangreiches Sortiment an Klischeesleeves, Adaptern und Druckoberflächen sowie diverses Zubehör. Die Produktpalette ist optimal aufeinander abgestimmt und zeichnet sich besonders durch ihre hohe Flexibilität aus. Dies bedeutet auch, dass das Polywest Portfolio mit nahezu allen derzeit auf dem Markt befindlichen Sleeveangeboten kompatibel einsetzbar ist.

Die Polywest Klassiker, wie der Hybrid Sleeve Adapter (HSA), der Standard-Adapter und der Soft-Adapter, bieten für jede Formatüberbrückung und Sleevebeschaffenheit den passenden Adapter. Die neuesten Entwicklungen im Bereich Klischeesleeves – Onyx und Rubin – haben sich bereits in der Praxis bewiesen und überzeugen durch ein gutes Aufziehverhalten und exzellente Druckergebnisse. Die Sleeves der Produktlinien Onyx und Rubin bieten eine optimale Schnittfestigkeit und Lösemittelbeständigkeit und weisen außerdem eine sehr gute Haftung bei Tapes auf. Alle Produkte der Linie Onyx sind ableitfähig, gemäß den Vorschriften der ATEX 95 und daher speziell für den Einsatz von Lösemittelfarben geeignet. Mit den Druckoberflächen Novotec – ideal für UV- und wasserbasierende Farben – und Evotec – geeignet für Lösemittelfarben – können endlos-nahtlos Bebilderungen direkt auf den Sleeve gelasert werden. Dies erspart wertvolle Zeit und Kosten im Arbeitsprozess. Beide Druckoberflächen werden auch als Platte angeboten.

Die neueste Entwicklung aus dem Hause Polywest ist der Spacer. Auch hiermit zeigt das Ahauser Unternehmen wieder seine ausgezeichneten Fähigkeiten in der Weiterentwicklung bestehender Adaptertechniken. Das Problem, das es zu lösen galt, waren die Schwierigkeiten, die sich bei herkömmlichen Adaptern vielfach im Aufzugsverhalten bei extrem dünnen Sleeves zeigten. Die Montage und Handhabung dieser Dünnsleeves galt es zu verbessern. Hier waren Innovationen gefragt, die nicht nur Kosten senken und Zeit einsparen, sondern vor allem ein einfaches und sicheres Montieren der besonders dünnen und empfindlichen Klischeesleeves ermöglichen.

Spacer

Der Spacer von Polywest kann mit aufgezogenem Dünnsleeve wie ein normaler Klischeesleeve bzw. Rapportsleeve gehandhabt werden. (Abbildung hier ohne Dünnsleeve)

Mit dem neuen Spacer werden genau diese Eigenschaften erfüllt. Heinz W. Lorig erklärt: „Immer wieder kommt es vor, dass Dünnsleeves beim Jobwechsel in der Maschine geknickt oder auf andere Weise beschädigt werden. Dieses Problem wird durch den Einsatz des Spacers eliminiert.“

Dabei ist er eigentlich kein klassischer Adapter, sondern kann in der Druckmaschine mit bereits aufgezogenem Dünnsleeve wie ein normaler Klischeesleeve gehandhabt und aufgezogen werden. Spacer und Dünnsleeve werden außerhalb der Druckmaschine in einem Spacer-Monteur zu einer Einheit montiert. Der Spacer selbst hat ein ausgeklügeltes Luftführungssystem und verfügt über stirnseitige Lufteintrittsbohrungen und radiale Luftaustrittsbohrungen. Die Bedingungen, um einen dünnen Klischeesleeve aufzuziehen, werden durch die Konstruktion der Luftführungen und die Mechanik des Spacer-Monteurs um ein vielfaches verbessert. Den Spacer-Monteur gibt es je nach Wunsch und Anwendung in einer vertikalen oder horizontalen Ausführung. Der Spacer steht ab einer Wandstärke von mindestens 14 mm zur Verfügung und sollte eine maximale Wandstärke von 72 mm nicht überschreiten. Entsprechend der Ansprüche an einen Dünnsleeve-Unterbau ist er mit einer Softcoat-Oberfläche ausgestattet. Wie alle Adapter von Polywest, ist auch der Spacer elektrostatisch ableitfähig, wie es die Richtlinien der ATEX 95 erfordern.

Darstellung des Spacers im Querschnitt

Nach der Montage wird der Spacer mit aufgezogenem Dünnsleeve unabhängig von der Lage der radialen Luftaustrittsbohrungen am Luftzylinder oder CFK-Adapter wie jeder gewohnte Rapport- bzw. Klischeesleeve aufgezogen.


» Zurück

» Impressum » AGBs
Sleeves