DE/EN/ES
Sleeves! Voller Ideen
Print Friendly, PDF & Email

Kompressible Sleeves tausendfach bewährt

SOFTCOAT Sleeves ableitfähig (links); nicht ableitfähig mit VA Ring (rechts im Bild)

SOFTCOAT Sleeves
ableitfähig (links); nicht ableitfähig mit VA Ring (rechts im Bild)

Unsere kompressible Sleeves SOFTCOAT (SC) sind seit vielen Jahren erfolgreich am Markt in den letzten Jahren wurden mehr als 10.000 SOFTCOAT Sleeves ausgeliefert.
SOFTCOAT Sleeves ist sowohl ableitfähig (gemäß ATEX) als auch nicht ableitfähig (Farbe türkis) und in drei Härteabstufungen Weich 55 Shore° A; Medium 63 Shore° A und Hart 70 Shore° A mit einer Toleranz von nur +/- 2°ShoreA erhältlich.
Auf besonderen Kundenwunsch sind auch Zwischenstufen im Härtegrad möglich.
Durch das einzigartige PU Material und die spezielle Fertigungstechnik kann POLYWEST diese Toleranzen in der täglichen Produktion einhalten und seinen Kunden garantieren.
Natürlich werden SOFTCOAT Sleeves nur in der + Variante mit Sperrschicht gefertigt und garantieren langfristige Maßstabilität und höchste Druckqualität bei hohen Druckgeschwindigkeiten.

Foto: SOFTCOAT Sleeves Ableitfähig (links); nicht ableitfähig mit VA Ring(rechts im Bild)

Neue Vertreter + Handelspartner gesucht

POLYWEST sucht baldmöglichst neue Vertreter / Handelspartner für folgende Länder:

Ägypten, Frankreich, Iran, Israel, Kolumbien und Peru

Wenn Sie interessiert sind oder jemanden kennen, der geeignet wäre, melden Sie sich bitte direkt bei Michael Bormann, Vertriebsleiter im Hause POLYWEST.

POLYWEST KUNSTSTOFFTECHNIK
Saueressig & Partner GmbH & Co. KG

Michael Bormann
-Leiter Vertrieb / Head of Sales-

Tel.:+49 (0) 2561 9321- 39
Fax: +49 (0) 2561 9321- 40
EMail: m_bormann@polywest.de
Web: https://www.polywest.de

Flexodruck wächst in China

Im Mai besuchte Michael Bormann, Vertriebsleiter von POLYWEST, die Messe „International Printing Technology Exhibition“ in Peking. Um den Händler vor Ort „HuiYea“ ansässig in Shanghai zu unterstützen war Herr Bormann drei Tage lang auf dem Messestand. POLYWEST ist seit längerem im chinesischen Markt etabliert und hatte u. a. bereits eine XXL-Maschine für den Wellpappenvordruck komplett ausgestattet.

Durch den positiven Eindruck der sehr gut besuchten Messe und den Aussagen der Vertretung geprägt, gibt Herr Bormann folgende Prognose ab: „Mit dem neuen Händler „hy“ sehen wir ein sehr stark wachsendes Potenzial. Nicht nur weil der Händler ein sehr gutes Portfolio und dadurch einen sehr guten Stand im Markt hat, sondern vor Allem auch weil der Markt sich sehr stark in Richtung Flexodruck dreht. Wir gehen davon aus, den Umsatz in China in den nächsten drei Jahren zu verzehnfachen“.

Neuzertifizierung nach ISO 9001:2015

POLYWEST hat seit vielen Jahren ein Qualitätsmanagementsystem (QMS) nach ISO 9001. In diesem Frühjahr stand nicht nur eine Rezertifizierung an sondern eine Neuzertifizierung und somit Umstellung auf den neuen Standard ISO 9001:2015 an, dies erfordert einige Veränderungen und Umstellungen, insbesondere Aspekte des Risikomanagement sind neu hinzu gekommen. Die Herausforderung wurde von Qualitätsmanagement Team und allen Mitarbeitern angenommen und mit Erfolg bewältigt, wie das neue QMS-Zertifikat gemäß ISO 9001:2015 beweist, unser Anspruch ist dennoch nicht weniger als täglich Produkte in perfekter Qualität pünktlich für unsere Kunden herzustellen.

Gut für die Umwelt 

POLYWEST benötigt für die 3-schichtige Produktion neben elektrischer Energie auch Wärme für Temperprozesse. Im Rahmen von energetischen Sanierungsmaßnahmen in den letzten Monaten wurde der Bereich Heizung und Belüftung der Produktionsbereiche modernisiert und zusätzlich in ein Blockheizkraftwerk investiert.

Das vom regionalen Hersteller 2G aus Heek gebaute BHKW liefert nun neben 20KW Strom auch noch 44 KW Wärme. Weiterhin wird das Raumklima in der Produktion verbessert und lässt sich für einzelne Abteilungen nach deren Anforderungen optimieren. Diese Maßnahmen führen zu erheblichen Energieeinsparungen, sparen somit Kosten und schonen auch noch die Umwelt.

 

Wellpappe Vordruck mit XXL-Sleeves

16-11-gruppenbild-grupo-gondiIm Jahr 2015 erhielt POLYWEST einen Großauftrag über XXL-Sleeves für die erste Allstein Maschine im Bereich Wellpappe Vordruck.
Über 300 XXL-Sleeves wurden für ein amerikanisches Unternehmen mit Sitz bei Atlanta in Georgia gefertigt und in 2016 geliefert.
Wie POLYWEST nun erfuhr, ist die Maschine erfolgreich angelaufen.

Seit 2011 wurden bereits mehrere BOBST 90SIX Modelle von POLYWEST mit XXL-Sleeves ausgestattet.
In 2014 installierte BOBST die erste CI Druckmaschine für Wellpappenvordruck bei Grupo Gondi in Mexiko, welche ebenfalls mit XXL-Sleeves von POLYWEST ausgerüstet wurde.

Seitdem man diese in der Produktion einsetzt ist man mit der Performance voll zufrieden. Daraus resultierte nun der zweite Besuch einer Delegation von Grupo Gondi, siehe Foto, bei POLYWEST in Ahaus sowie eine neue Bestellung über ein XXL-Sleeve Paket für die zweite BOBST 90SIX Maschine, welche in 2017 an einem weiteren Grupo Gondi Standort installiert wird.

Faszination Technik

25 Mitglieder des Vereins Erlebnis Technik e.V. besichtigten in den ersten Januartagen die Produktion bei POLYWEST. Die Mitglieder des Vereins sind technisch interessierte Personen aus verschiedenen Berufsgruppen, die mehrfach im Jahr regionale Unternehmen besuchen und einen Einblick in die Herstellung der Produkte erhalten. Nach guten zwei Stunden zeigten sich die Besucher beeindruckt von der Fertigungstiefe und den eingesetzten Techniken bei POLYWEST.

Technik Ahaus e.V. bei Polywest

Erlebnis Technik e.V. bei Polywest

Neue Azubis: ‚4 gewinnen‘ bei POLYWEST

Vier neue Auszubildende mit POLYWEST-Geschäftsführer Jörg Saueressig

Ahaus – 05.08.2011 • Dass der POLYWEST Kunststofftechnik Saueressig & Partner GmbH + Co. KG die Ausbildung junger Leute sehr wichtig ist, kann man an den Einstellungen in diesem Jahr sehen. Vier neue Auszubildende sind Anfang der Woche in das Unternehmen eingetreten, dass sich mit der Herstellung von Formteilen aus Kunststoffen, aber insbesondere mit der Herstellung von Sleeves für die Verpackungsindustrie beschäftigt. Hier können die neuen Auszubildenden mit daran wirken, dass die Produkte von
POLYWEST weltweit vertrieben und eingesetzt werden. Dabei
bildet POLYWEST sowohl im kaufmännischen Bereich
(Industriekaufmann/-frau) wie im gewerblichen Bereich aus.
Hier werden Verfahrensmechaniker (m/w) für Kunststoff- und
Kautschuktechnik und Industriemechanikerinnen und
-mechaniker ausgebildet.

Weitere 7 Auszubildende befinden sich derzeit noch im 2. oder 3. Ausbildungsjahr und sind den Neuankömmlingen im Betrieb bei der ersten Orientierung ebenfalls behilflich. Damit befinden sich 10% des Personals in der Ausbildung, was eine sehr gute Quote ist. Die Ausbilder Adolf Borgers, der die gewerblichen Azubis anleitet und Waltraud Winter, die für die kaufmännische Ausbildung verantwortlich ist, freuen sich über die Neuzugänge. Geschäftsführer Jörg Saueressig sagt dazu: „Wir können unsere Fachkräfte vor allem darüber sichern, dass wir selbst genügend junge Leute ausbilden und dafür sorgen, dass uns der Fachkräftemangel nicht so stark zu schaffen macht! Die traditionelle duale Ausbildung ist dafür das beste Instrument!“

Ganz interessant ist, dass einer der neuen „Lehrlinge“ jetzt die Ausbildung zum Industriekaufmann beginnt, vorher aber bereits eine Ausbildung als Verfahrensmechaniker absolviert hat. Die Kombination dieser beiden Ausbildung ist natürlich hervorragend für unsere Firma“, freut sich Jörg Saueressig abschließend und wünscht den neuen Auszubildenden eine erfolgreiche Lehrzeit bei POLYWEST! Schon jetzt können sich junge Leute für das nächste Ausbildungsjahr 2012 bei Polywest bewerben. Mehr Informationen unter www.polywest.de

Maigang POLYWEST 2011

Was gehört für den Münsterländer zum Mai? Natürlich ein Maigang. Alternativ darf es auch mal der Kutschenwagen sein, der unter dem Namen „Pängel Anton“ in der Gegend bekannt ist. So haben sich am vergangenen Samstag auch die Mitarbeiter der POLYWEST Kunststofftechnik Saueressig & Partner GmbH & Co. KG mit dem „Münsterland Express“ aufgemacht, um bei bestem Wetter und guter Laune die Kommunikation untereinander zu fördern. Bei dem ein oder anderen Kaltgetränk wurde anschließend auch zünftig auf dem Polywest Firmengelände gegrillt, sodass die Polywest-Mitarbeiter einen rundum schönen Tag erleben konnten. Schon jetzt freuen sich alle auf den nächsten Maigang.

POLYWEST in XXL

Was macht man eigentlich, wenn man Verpackungshersteller für große Verpackungen ist und diese hübsch und vor allem vollflächig bedrucken lassen will? Bisher mussten sich Hersteller von Fahrrädern oder z. B. großer TV-Geräte immer mit Kompromisslösungen zufrieden geben und den Druck nur auf gewissen Teilen der Verpackung aufbringen. Das gehört aber nun der Vergangenheit an.

Das XXL-Sleeve von POLYWEST ist mit seinen 2.835 mm so hoch bzw. so breit, dass es die Bezeichnung XXL wohl zu recht verdient. Der Druckumfang beträgt 1.200 mm. So ein Sleeve wird beim Wellpappendruck bei verschiedenen POLYWEST Kunden eingesetzt, die nun viel freier in der Gestaltung der Verpackungen sind. Das ist wirklich ein dickes Ding!

Polywest XXL-Sleeve


» Impressum » AGBs » Datenschutzerklärung
Sleeves